Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Northeim (Baptisten)

Aktuelles

Lectio Continua erfolgreich beendet

Vom 4. Mai, 12.00 Uhr, bis zum 07. Mai um 17.00 wurde von mehr als 200 Freiwilligen die gesamte Bibel im Northeimer Bürgersaal vorgelesen. Es gab zwischen 2 und 16 ZuhörerInnen bei Tag und bei Nacht. Die vielen Beteiligten bestätigten, dass es ein besonderes Erlebnis war, anderen laut längere Passagen aus der Bibel vorzulesen. Auch das Zuhören war ein Genuss und hat oft zum Nachdenken angeregt. So die Bibel in all ihren Facetten zu hören war sehr bewegend und war für die Christen der Stadt Northeim ein wunderbares Zeichen gelebter Ökumene Die Aktion war auf jeden Fall ein voller Erfolg. Weitere Informationen finden Sie weiter unten auf der Homepage.

Taufe 2017

Das nächste Taufseminar steht vor der Tür. Wer sich für die Taufe interessiert ist herzlich eingeladen, Kontakt zu unserem Pastor Wolfgang Bauer aufzunehmen.

"Der linke Flügel der Reformation"

Ein Mönch und Theologieprofessor schlägt an eine Kirche in Wittenberg ein Pamphlet von 95 Thesen an die Tür. Martin Luther wollte damit zu einer neuen theologischen Diskussion anregen - es wurde die Reformation. Neben Luther gab es in der Vergangenheit noch weitere Reformatoren u. a. Calvin, Zwigli und die Täufer. Freuen Sie sich auf einen spannenden Vortrag zu diesem Thema am 13. Mai um 19.30 Uhr in der Gemeinde mit Prof. Dr. Erich Geldbach. Weitere Informationen finden Sie weiter unten auf der Homepage

"Wünsch dir was"

Im November wird unsere Gemeindefreizeit zum Thema "Wünsch dir was" in Germershausen stattfinden. Verbindliche Anmeldungen für die Bettenbelegung bitte bis Ende April! Weitere Informationen finden Sie unter "Gemeindeleben" und "Freizeiten".

Lectio Continua erfolgreich beendet

Der Ökumenische Arbeitskreis der christlichen Kirchen (ÖkAk) hatte sich bereit erklärt im Rahmen des 500ten Reformationsjubiläums 2017 einen Bibelmarathon in Northeim zu veranstalten, an dem in 72 Stunden das Alte und Neue Testament einmal komplett von Mitgliedern der christlichen Gemeinden in Northeim und anderen freiwilligen Ehrenamtlichen und Hauptberuflichen vorgetragen wird.


Der Bibellesemarathon fand statt im Bürgersaal der Stadt Northeim und damit bewusst in einem öffentlichen Gebäude der Stadt. Wolfgang Bauer, Pastor der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Northeim und Johannes Honert, Pastoralreferent der katholischen Pfarrei Mariä Heimsuchung in Northeim haben die Organisation übernommen. Es gab darüber hinaus 3 Vorträge zu alttestamentlichen und neutestamentlichen Themen:

  • Dr. Christian Schramm Hildesheim: Entstehung der Bibel
  • Superintendentenehepaar Jan und Stephanie von Lingen Northeim: Evangelien
  • Pastor Dieter Kreibaum Göttingen: Neutestamentliche Briefe

Hier nun noch eine Zahlen und Eindrücke:
120 LeserInnen im Alter von 16-86 haben gelesen. Die Lesezeit betrug jeweils 20 Minuten. Manche LeserInnen haben auch mehrere Einheiten gelesen. Es gab insgesamt 207 Leseeinheiten. Es wurde in der Regel aus der revidierten Lutherbibel und der Einheitsübersetzung gelesen. Neben Deutsch wurden auch Teile in Spanisch und Russisch vorgetragen. Pünktlich am Sonntag um 12.00 Uhr haben wir den Lesemarathon mit dem Ende der Offenbarung des Johannes beendet. Es gab zwischen 2 und 16 ZuhörerInnen bei Tag und bei Nacht. Die vielen Beteiligten bestätigten, dass es ein besonderes Erlebnis war, anderen laut längere Passagen aus der Bibel vorzulesen. Auch das Zuhören war ein Genuss und hat oft zum Nachdenken angeregt. So die Bibel in all ihren Facetten zu hören war sehr bewegend und war für die Christen der Stadt Northeim ein wunderbares Zeichen gelebter Ökumene Die Aktion war auf jeden Fall ein voller Erfolg.

Der linke Flügel der Reformation
Mit der Geschichte der Täufer während der Reformationszeit beschäftigt sich Prof. Dr. em Erich Geldbach aus Marburg. Geldbach hatte den Lehrstuhl für Ökumene an der Ruhr-Universität Bochum inne. In seinem Vortrag beleuchtet er die Entstehung der Täuferbewegung zu Beginn des 16. Jahrhunderts. Mit großem
Enthusiasmus haben diese versucht umzusetzen, was sie aus dem Studium der Bibel erkannt hatten.
Kennzeichnend waren für sie unter anderem das Priestertum aller Gläubigen, die Unabhängigkeit der
Ortsgemeinde, die Ablehnung des Eides und die Religionsfreiheit. Damit forderten sie den
Widerspruch der Reformatoren um Luther, Melanchthon, Zwingli oder Calvin heraus. Schließlich
wurden sie erbarmungslos verfolgt und bis auf kleine Gruppen ausgerottet.
Die Baptisten haben 100 Jahre später – wie auch andere Freikirchen – das Erbe der Täufer
aufgegriffen.Was diese motiviert hat, wie sich die Täuferbewegung entwickelte, auch welche
negativen Auswüchse sie hervorbrachte wird Inhalt des Vortrags sein. Er bietet damit eine wichtige
Ergänzung zu den vielfältigen Veranstaltungen rund um das Reformationsgedenken 2017.
Beginn des Vortrags ist am 13. Mai um 19.30 Uhr in der Christuskirche, Wolfshof 3 in Northeim.

Germershausen 2017

Haben wir eigentlich noch Wünsche? Wünsch dir was! Wie wäre es, wenn das jemand zu dir sagen würde?

"Wünsch dir was!" ist das Thema unserer diesjährigen Gemeindefreizeit in Germershausen. Mit Witz und Spaß, Ernsthaftigkeit und Kreativität wollen wir uns diesem Thema nähern, wollen mal wieder über Sehnsucht und Träume nachdenken, über unsere und Gottes Möglichkeiten, über das, was uns antreibt und das, was uns ausbremst.

Bei Sport und Spaß, Bibelarbeit und Gemeinschaft, Essen und Schlafen, Spazierengehen und Feiern wollen wir gemeinsam ein wunderbares Wochenende erleben. Je mehr mitkommen, desto bunter, reicher, schöner, interessanter wird es werden. Ich wünsch mir was: Eine tolle Gemeindefreizeit im November 2017.

Erntedank 2016

Erntedank hat eine gute Tradition in der Gemeinde Northeim. Wohl auch,
weil zur Gemeinde eine Landwirtsfamilie gehört. So gibt es im Laufe
eines Jahres in Gottesdiensten schonmal Informationen zu Saat, Wachstum
und Ernte. Und auch über ausbleibenden Regen. Typisch ist ein opulenter
Erntedanktisch. Und ein großes Erntedankopfer, dass die Gemeinde
zusammenlegt. Nicht nur wegen der Ernte des Landwirts, sondern auch aus
dem Bewusstsein heraus, dass alle reich beschenkt sind. Unterstüzt
werden damit Organisationen, mit denen die Gemeinde eng verbunden ist.
2016 haben von diesem Opfer die Drogenhilfe "Neues Land" und die EBM
profitiert, die Europäisch-Baptistische Mission, die Einrichtungen in
Südamerika, Afrika und Indien unterstützt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Northeim