20200908 221858

„Geh unter der Gnade …“  Ein Lied und der Zuspruch des Segens im Garten beenden unseren Gottesdienst.

 

Leily Kopie

In meinem Beruf als Programmiererin habe ich keine Arbeit gefunden. Jetzt habe ich eine Ausbildung angefangen als Ernährungsberaterin und Kosmetikerin. Der Unterricht ist sehr schwer mit viel Anatomie, Chemie, Physik und Mathe.

Leily Neda Ajashgahi lebt in Köln

 

20200724 121157

Wenn es im neuen Haus ein Problem mit dem Kühlschrank gibt, dann kommt der Servicetechniker mit Mundschutz!

Bärbel Bojack und Gisela Tegeler

 

Sieglind Hilliges hat sechs Wochen lang als Vertretungslehrerin in einer Northeimer Grundschule gearbeitet, unter Coronabedingeungen.

2020 07 15 Siegi

Nun gebe ich für alle Zeiten meine Schulschlüssel ab. Und wiederum ist eine Ära zu Ende.

Siegi Hilliges

 

20200701 Regenbogen

Der Regenbogen  –  Gott hält  sein Versprechen

Gestern Abend nach der Gemeindestunde ein wunderbarer Regenbogen über unserem Gemeindehaus!                                                                                                                    IG

 

 

20200531 Doris Kopie 2

Über den Zaun Pizzabacken mit den Nachbarn  – lecker!

Der Pizzaofen steht bei Heierhoffs im Garten. Die fertige Pizza wurde dann geschnitten auf einem Brett über einen der Zäune gereicht. Die Nachbarn zu beiden Seiten waren beteiligt, aber vor dem Ofen stand man diesmal allein.

Doris Heierhoff

 

 

20200630 202211 Kopie 2

Hauskreis

Wann war unser letztes Treffen? Im Winter! Gestern hat unser Hauskreis einen Neustart gemacht. Nicht kuschelig gedrängt auf der Couch, sondern mit Abstand auf der Terrasse. Und reden und austauschen und miteinander lachen und beten konnten wir auch im Garten. Den nächsten Termin haben wir schon fest gemacht.

Hauskreis Gralle

 

 

20 06 30 Rike

Wie geht es mir in diesen besonderen Zeiten?

Ja besondere Zeiten kann man sagen. Ich persönlich versuche das Positive zu sehen. Mein Mann ist zu Hause in Kurzarbeit, aber so konnte er mir viel helfen in den letzten Wochen meiner 2. Schwangerschaft. Wir haben zum Jahreswechsel auch ein Haus gekauft, an dem es noch viel zu tun gibt. Auch  hier ist es gar nicht sooooo schlimm, dass Bahram nicht so viel arbeiten muss.... Und nun sind wir seit 19.6. zu 4. Und genießen die Familienzeit. 

Herzliche Grüße aus Bergheim

Rike und Bahram mit Sam und Nik

Rike Ghaleh (viele kennen sie noch als Rike Schilling)

 

20 06 29 Hauke

Musik! Musik!

Wir können gerade nicht so viel mit Anderen musizieren. Um uns gegenseitig Musikprojekte zu zeigen nutzen meine Freunde und ich das Programm Discord, das ähnlich wie Skype funktioniert. D.h. wir kommunizieren online. Ein Freund von mir hat so neulich seinen ersten Song veröffentlicht. 

Hauke Wilp

 

Alles ist anders !?  Gottesdienst am 31.Mai

20200531 095209 Kopie

Am Büchertisch stöbern, eine Grußkarte aussuchen, ein kleines Geschenk für einen Besuch finden, sich von Doris Heierhoff beraten lassen, das alles müssen wir in die Zukunft verschieben. Doris nimmt es mit Humor …

Dafür stehen zwei Mitarbeiter am Eingang und begrüßen die Besucher zum Gottesdienst:

20 05 31 Gottesdienst

Detlev Ellieroth notiert alle Namen für den Fall, dass eine Infektionskette zurück verfolgt werden muss. „Kannst du mir deinen Namen mal buchstabieren? Oder schreib ihn am besten selber hier auf!“

Andreas Heierhoff bietet eine Händedesinfektion an, um das Risiko zu vermindern.  Er hat auch die Kopfhörer für Schwerhörige griffbereit, und  gibt  freundlich Auskunft, wo noch Plätze frei sind. Wer gut zu Fuß ist, kann auch in Coronazeiten die gute Aussicht auf der Empore genießen, denn auch dort sind Stühle im Abstand aufgestellt.

Bisher haben immer alle Besucher Platz gefunden, und für die Paare oder diejenigen, die in einem Haushalt leben, gibt es Doppelplätze.

20200510 105251 Kopie

„Hier zieht es aber!“ Ja, genau! Die gute Lüftung ist ein wichtiger Teil unseres Schutzes. Wer da empfindlich ist, sucht sich ein Plätzchen in den ruhigeren Ecken. „Und wie komme ich auf die Toilette?“ Der Gottesdienst ist kürzer als sonst – wahrscheinlich wird das gar nicht nötig sein, und wenn doch, dann zeigen uns die Schilder, in welcher Richtung wir gehen können. Auch zum Ausgang gehen wir im Gänsemarsch, vorbei am Kollektenkorb auf dem Abendmahlstisch und durch den Nebenraum in den Garten.

Alles ist anders? JA, und doch gehen wir aus dem Gottesdienst nach Hause mit einem Gedanken aus der Predigt, mit einem geistlichen Anstoß, einer Liedstrophe, mit einem freundlichen Zuwinken von Freunden aus zwei Metern Entfernung. Wir lassen uns von einem Virus nicht unterkriegen!                                                                                         IG

 

Wir waren dabei!

Geht Gottesdienst in Coronazeiten? Wir haben ihn heute gefeiert, mit Abstand und Mundschutz, ohne Singen, aber mit Zuhören und Rhythmusinstrumenten, mit einer eindrücklichen Predigt über Jesus und Thomas, über Sehen und Glauben, und mit gemeinsam gesprochenen Gebeten. Einige Teilnehmer sind einverstanden, dass ihre Fotos gezeigt werden!

Collage 1 Kopie

Collage 2 Kopie

Collage 3 Kopie

Collage 4 Kopie

 

Gottesdienst mal anders

Heute war Premiere beim Gottesdienst in Coronazeiten. Na ja, jedenfalls Premiere bei uns im Wolfshof. Mit 35 Personen haben wir Gottesdienst gefeiert, berührt von der Predigt, in der es um das Berührtsein von Jesus ging, mit inspirierender Musik, mit Gebet, aber auch mit Mundschutz und Abstand voneinander, und ohne gemeinsames Singen, ohne Kinder und ohne die Unterhaltungen beim Kirchenkaffee.

Das war heute ein Testlauf, und die Gemeindeleitung wird am Dienstag Rückschau halten und überlegen, was behalten wir bei und was sollte anders sein. Wer hilft uns bei der Rückschau? Wie war der Gottesdienst für diejenigen, die ihn mitgefeiert haben? Wie war es für diejenigen, die zu Hause geblieben sind? Schreibt oder sagt es mir oder einem Mitglied der Gemeindeleitung! Wir freuen uns über eure Rückmeldungen!

Ingrid Gralle

20200510 101122 Kopie

 

JSN Solid 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework