Endlich!

Erster Gottesdienst mit Kindern seit 6 Monaten

Der 20. September 2020 war ein Feiertag für die Northeimer Baptisten: Zum ersten Mal seit dem Lockdown Mitte März konnten wieder Eltern mit ihren Kindern den Gottesdienst besuchen. Möglich gemacht haben dies die Mitarbeiter der Kinderkirche. 

IMG 8594IMG 8589Unter Leitung von Regina Bauer hatten sich Edyta und Marcin Kopaniarz, Karsten und Marie Wilp und Tamara getroffen, um zu überlegen, ob und wie man für die Kinder der Gemeinde ein Angebot machen kann. Schnell war eine Idee geboren: Wir bereiten einen Familiengottesdienst vor.


Ein Thema war schnell gefunden (Fischzug des Petrus). Dann wurde ein Hygienekonzept erarbeitet (Eltern sitzen mit ihren Kindern an Tischen. Ansonsten: Abstand), Einladungen mit genauen Regeln wurden verschickt. Sieben Eltern(-teile) haben sich daraufhin angemeldet. Sechs kamen dann am 20 September um 11.00 zum Gottesdienst – oder auch ein bisschen später.

Es gab Mitmachlieder, bei denen auch der anwesende Rest der Gemeinde mitgemacht hat, ein Erlebnisbericht der Frau von Simon, eine Bastelaktion während Kurzpredigt und Ansagen. Und der Segen wurde im Gemeindegarten mit zwei gesungenen Liedern umrandet. Was für ein Erlebnis!

Mit Jesus kann man Wunder erleben – so der Titel des Gottesdienstes. Und der war so ein Wunder!

Kein Wunder war die Frage nach dem Gottesdienst: Wann ist der nächste Familiengottesdienst?  WB

 



 

 

Ökumene feiert "Online" 

Gottesdienst von der Baustelle der Sixtikirche   IMG 4825 Copyright Privat Pastoren auf Abstand

Unter dem Motto "Vom Kirchturm bis zum Fundament: Gottes Geist erfülle die Kirche" steht der Gottesdienst am Pfingstmontag, der vom Ökumenischen Arbeitskreis gefeiert wird. Ausnahmsweise wird er wegen der Corona-Einschränkungen als Videogottesdienst angeboten. Der Film ist auf den Internetseiten der beteiligten Gemeinden zu sehen. Der Onlinegottesdienst zeigt besondere Orte wie den Glockenturm, das "Pfingstloch" im Gewölbe, das Kirchenschiff ohne Bänke sowie das Fundament mit einem freigelegten Säulenfuß. In der größten Kirche des Landkreises Northeim wird zurzeit die 70 Jahre alte Heizungsanlage erneuert.

Den Gottesdienst gestalten Superintendent Jan von Lingen (Ev.-luth. Kirche), Dechant Andreas Pape (Röm.-kath. Kirche), Pastor René Lammer (Ev.-reformierte Kirche) und Pastor Johannes Hilliges (Ev.-freikirchliche Gemeinde, Baptisten). Musikalisch gestaltet wird der Videogottesdienst von Kreiskantor Benjamin Dippel und Kantorin Meike Davids. Lektorin ist die Kirchenvorstandsvorsitzende der Sixti-Gemeinde, Birgit Möller-Kühn. Das Pfingstfest gilt als Geburtsstunde der Kirche und erzählt von einem Sprachwunder durch den Heiligen Geist.    

Im Ökumenischen Arbeitskreis sind die Ev.-luth. Kirchengemeinden Sixti, Corvinus und Apostel, die katholische Mariengemeinde sowie die Ev.-reformierte Kirche Northeim und die evangelisch-freikirchliche Gemeinde (Baptisten) vertreten. In dem gemeinsamen Pfingstgottesdienst werden normalerweise mehrere hundert Gottesdienstbesucher erwartet.      

 Jan von Lingen

.

 

.

22.03.2020    

Gottesdienst in Zeiten von Corona

Herrlich kühle Luft und strahlend blauer Himmel begleiten meinen Fußweg am Sonntagmorgen zum Gemeindehaus. Dieses strahlende Blau über mir wird durch keinen einzigen Kondensstreifen gekreuzt! Das gab es schon lange nicht mehr. Einige wenige Fußgänger kommen mir vom Bäcker entgegen, wir grüßen uns lächelnd und halten gebührend Abstand, indem man einfach auf die Straße tritt; es fährt ja fast kein Auto.

Im Gemeindehaus angekommen erwartet mich schon unser Pastor Johannes Hilliges. Ich habe heute nämlich ein ganz besonderes Date: Eine Predigt nur für mich - und meine Tante. So etwas ist mir noch nie passiert. Exklusiv darf ich die Worte hören, die sonst für alle Gemeindemitglieder, Freunde und Interessierten zu hören sind. Kann ich mit so viel Aufmerksamkeit überhaupt umgehen? Meine Tante jedenfalls nimmt alles ziemlich entspannt. Vollkommen gechillt hat sie sich erstmal lang gemacht. Ich richte mich schnell ein. Etwas vorbereiten muss ich mich schon, denn schließlich will ich nichts verpassen. Nachdem ich alles geregelt habe, beginnt Johannes auch schon mit seiner Predigt. Ganz leger gekleidet liest er mir die Leviten - nein, natürlich nicht. Er spricht über die Verse 35 + 36 aus dem Hebräerbrief, Kapitel 10. Durchhalten, dranbleiben. Auch in angespannten Zeiten. Und wer kennt sie nicht, gerade jetzt! Ich merke, wie ich zwischendurch doch gedanklich abschweife, mich nach meiner Tante umsehe, ob sie sich auch gut benimmt. Leider habe ich nun doch nicht die gesamte Predigt aufmerksam verfolgt und diese besondere Situation vielleicht nicht richtig Wert geschätzt. Da hat meine morgendliche Konzentration nicht mitspielen wollen. Aber Johannes hat es glücklicherweise nicht bemerkt. Er kommt allmählich zum Ende und ich bin wieder ganz Ohr. Der Segen, den Johannes zum Ende der Predigt ausspricht, erreicht mich heute vor allen anderen. Wunderbar! 

Es hat alles geklappt. Ich räume schnell auf, schnapp mir den Stick und meine Tante und gehe gesegnet heimwärts. Damit ich nicht nur allein gesegnet bleibe, stelle ich die heutige Predigt: „Zuversichtlich bleiben in schwierigen Zeiten” online auf die Homepage unserer Gemeinde und hoffe, dass sie von vielen gehört wird. Auch ich höre sie mir nochmal an und verpasse  dieses Mal nichts.

IMG 4817Ach ja, wer sich über das Verhalten meiner Tante wundert - sie ist eine Hovawart Hündin und trägt den Namen TANTE.                                                 KHV 

 

 

 

 

 

 

.

 

ES IST GENUG!

Bürgerkrieg in Syrien, Millionen Menschen auf der Flucht, verzweifelte Familien an der türkisch-griechischen Grenze, ein neues Virus, die Demokratie gefährdet. Es sieht so aus, als sei die Welt aus den Fugen geraten. Unsicherheit macht sich breit, nicht selten auch Angst.

Angst ist ein schlechter Ratgeber, sagt man. Aber: „In der Welt habt ihr Angst“, sagt Jesus. Das ist die Realität. Und er redet sie nicht weg. Es gibt ausreichend Gründe, Angst zu haben. Doch dann fügt er hinzu: „Ich habe die Welt überwunden.“

Deswegen ist es gut, mit dem, was wir auf dem Herzen haben, was uns verunsichert, was auch uns Angst macht, zu dem zu gehen, der Angstmachendes überwindet. Nicht wegwischt, wegredet sondern überwindet. 

Wir wollen Jesus unsere Hilflosigkeit bringen, IHN bitten, sich einzumischen. Wir wollen um Veränderung beten und um Hilfe. Christen stehen auf und sagen, dass sie nicht einverstanden sind mit Hass und Gewalt und dem Leben auf Kosten der Schwachen.

Mittwoch, den 11. März um 19.30 Uhr treffen wir uns in der Christuskirche zum politischen Abendgebet, einem Gebet für den Frieden. 

„Wenn euer Glaube  nur so groß wie ein Senfkorn wäre, würdet ihr zu dem Maulbeerbaum hier sagen: Heb dich samt deinen Wurzeln aus dem Boden und verpflanz dich ans Meer, er würde gehorchen.“

Herzliche Einladung, unseren Miniglauben in großen Dingen auszuprobieren und Gott ganz neu vertrauen zu lernen.

RB   

.

Festgottesdienst mit der Einbecker Gemeinde, dem "Neuen Land" und der GemeindeunterrichtsentlassungEin besonderer Gottesdienst mit vielen Mitwirkenden und noch viel mehr Besuchern durften wir am 16. Juni in unserer Kirche feiern. Die Teens der Einbecker und Northeimer Baptistengemeinden haben ihren Gemeindeunterricht nach zwei Jahren Zusammenarbeit beendet und das wurde gefeiert! Das Thema für diesen Gottesdienst war: Viele Kirchen - ein Glaube. Dazu haben die Jugendlichen eigene Beiträge im Gottesdienst vorgetragen. Mit dabei waren natürlich viele Einbecker und Northeimer Familien und Freunde. Zusätzlich bekamen wir Besuch vom NEUEN LAND aus Amelith: die dort lebenden Gäste und Mitarbeiter sind seit vielen Jahren mit uns und ebenso mit der Einbecker Gemeinde verbunden. Die Predigt hielt Eberhard Ruß aus Amelith. 

Festgottesdienst in der Christuskirche in Northeim, Baptisten.

Im Anschluß an den Gottesdienst gab es noch Zeit für Gespräche und ein gemeinsames Mittagessen, was bei schönem Wetter im Garten eingenommen wurde. 

 

Es war ein sehr schöner Festgottesdienst - Vielen Dank an Alle!   KHV

 

 

 

 

 

.

JSN Solid 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework